Skip to main content

K 750i – wow

K 750i

Mein neues Spielzeug! Vor einer Woche habe ich mir ein neues Handy geg?nnt.
Ein SonyEricsson K 750i. Nach Jahren des ?rgers mit diversen Nokia Handys und deren Zubeh?r war es Zeit mal einen Break zu machen.
Und da mir mehrere Freunde und Kollegen nur gutes vom K 750i berichteten, sollte es dieses Handy werden.
Ein Wort noch zu dem Gezumpel mit Nokia. Eigentlich begann die Unzufriedenheit erst mit der Baureihe der kleineren Nokia Handys.
Damit meine ich die Handys 6610 und 6320. Klein, klapprig, im nu voll mit Staub und Flusen hinter dem Display und nix als Gefummel mit dem Zubeh?r (original Nokia Datenkabel) sowie inkompetente Software. Die wohl besten Handys aus dem Hause Nokia sind meiner Meinung nach immer noch die Handys 5110, 6110, 6210 und 6310. Daran funktionierte einfach alles perfekt und die Qualit?t war sehr gut aber jetzt m?chte ich wieder zum Thema kommen.
Das neue Handy macht einfach nur Laune – Laune – Laune. Ok, die Menuf?hrung ist noch etwas ungewohnt aber dies wird sich legen. Geliefert wurde das SE durch eine Vertragsverl?ngerung bei o2 (ehemals VIAg Interkom).
Im Rahmen der verl?ngerung sah es fast so aus, als wenn es zu einem Lieferengpass kommen w?rde was sich jedoch als trugschlu? (zum Gl?ck) erwiesen hatte. Die gro?e ?berraschung kam dann als das Handy geliefert wurde.

Verwundert ?ber die Lieferung in einer versiegelten T?tenverpackung ?ffnete ich das Paket zu Hause und kam aus dem Grinsen nicht mehr raus. Neben dem eigentlichen Handy zauberte ich noch einen Beachvolleyball im SE Design nebst dazugeh?riger Ballpumpe aus der Verpackung. Nicht schlecht!
Richtig fett war allerdings, dass sogar ein original SE Bluetooth Headset mit in der Handy verschachtelung lag. Ordentlicher Lieferumfang kann ich da nur sagen!

Zum Handy selber kann ich jetzt nach einer Woche Nutzung auch nur gutes sagen:

  • Guter Empfang
  • Gute Sprachqualit?t
  • Top Akkulaufzeit
  • Spitzenkamera
  • Gro?er Speicher zur verwaltung von Kontakten

Kleines Minus ist das es mir nicht richtig gelingt das Handy mittels dem beigelegten USB ?ber die original SE Software zu connecten. Damit ist der Zugriff auf die Dateiverwaltung nicht m?glich. Allerdings gibt es eine hervorragende Alternative dazu namen PhoneExplorer (dazu sp?ter mehr).
Etwas bl?d ist ebenfalls das sich das Handy sogut wie nicht mittels dem USB Kabel aufladen l??t. Die Effizenz der Aufladung liegt bei etwa 1 % pro Stunde :-(
Mit dem Netz-Ladekabel dagegen ist das gute St?ck in einer knappen Stunde kpl geladen.

Fazit f?r mich:
Alles richtig gemacht, und den Sprung weg von Nokia kann ich nur heftigst bejahen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.