Skip to main content
bounced

Täter liess sich fassen! Resozialisierung fraglich!

Nach der gestrigen abscheulichen Tat (wir berichteten) liess sich der Täter fassen. In der dreisten Annahme das er nicht erkannt werden würde schlich er sich bei der abendlichen Essensausgabe aus seinem Versteck. Er versuchte durch intensives „Anschmeicheln“ alle Schuld von sich zu weisen und den unschuldigen zu mimen.

Die Festnahme erfolgte unverzüglich und unmittelbar. Bei der anschließenden Kriminaltechnischen Untersuchung liessen sich Futterreste, an der linken vorderen Pfote, feststellen. Der Täter war überführt und gestand seine Tat wortlos.

Die darauf folgende Verbringung in den geschlossenen „WohnungsflurVollzug“ ließ er anstandslos mit sich machen, versuchte jedoch mit Pfotenzeichen seine Mitkatze zur Übergabe von Essen zu überreden. Ist eine Resozialisierung möglich?

Unter strengen Bewährungsauflagen wird sich der weitere Erfolg in bälde zeigen!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.