Skip to main content

Sprach wirr-warr:wp-includes vs Theme

wordpress-logo_blue-aquaIch nutze hier das Theme contempt in der Version 2. Es handelt sich hierbei um ein Theme das, vom Aufbau und der Gestaltung her, an dass allseits bekannte kubrick Theme angelehnt ist. Leider ist bei der Erstellung von contempt versäumt worden, dass Theme auf Mehrsprachige Nutzung via Sprachdateien (.po & .mo) vorzubereiten/zu coden.

Als ich das Theme installiert hatte, stand ich vor der Frage das Theme dafür umzuschreiben was ich jedoch wegen mangelnden Kenntnissen erstmal verworfen hab, oder es im Theme ( in den php Dateien) selber „hard“ zu coden/übersetzen/zu lokalisieren. Gezwungener Maßen entschied ich mich für die Lösung 2 Hardcoden. Damit habe ich vor einigen Jahren als WordPress Sprachdateien noch nicht nutzen konnte bereits einige Themes ins Deutsche lokalisiert.

Also, ran ans Werk und schnell mit einem ftp-fähigen Editor die Files übersetzt! Anreden, Uhrzeiten, Datum und vieles weitere wurde so „eingedeutscht“.

Was sich auf diesem Weg nicht bearbeiten ließ war der Bereich der Artikelinformationen der in unmittelbarem Zusammenhang zum Kommentarfeld steht. Dort strahlte mich englischer Text an der sich beim besten Willen nicht übersetzen ließ, weil er eben in den Theme Templates nicht vorhanden war. Das Theme brachte nur die folgenden Templates mit:

  • footer.php
  • functions.php
  • header.php
  • index.php
  • page.php
  • searchform.php
  • sidebar.php
  • single.php

sowie die entsprechende .css Datei und einen Screenshot zur Anzeige im Adminbreich mit. Mir fehlten zb die Themedateien comments.php und comments-popup.php.

Beim testen mit dem Standard Theme von WPD waren die Artikelinfos dann wieder komplett eingedeutscht! Hmm. Nochmal ein frisches Bier aufgemacht und die Theme Dateien quasi mit der Lupe (nicht Loop’e) erneut abgesucht. Nix!!

Die Lösung war dann ersichtlich als ich testweise die beiden Dateien comments.php und comments-popup.php aus dem kubrick_de Theme hochgeladen (themes/contempt_v2) habe. *Zack* Dateien eingedeutscht.

Nichts destotrotz werde ich jetzt irgendwann beginnen das Theme auf die Nutzung einer Sprachdatei vorzubereiten! stay tuned

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.