Skip to main content
poken08.png

Poken machen das Web2.0 gut greifbar

pokenlogoPoken. Was ist den das? Token falsch geschrieben? Neue Art des Online Pokerns? Nene alles nicht.

Technisch gesprochen sind Poken kleine Speichermedien die personenbezogene Daten halten und diese über eine Schnittstelle mit anderen Poken austauschen können. Hmm, 20 Worte die viel sagen aber nix vermitteln.

Poken sind kleine, Schlüsselanhänger ähnliche, Figuren auf denen Profilinformationen diverser Web2.0 Dienste (Userbezogene Daten) abgelegt sind. Das Übergeben dieser Daten an einen weiteren Pokennutzer ist über eine entsprechende Schnittstelle vorgesehen. Auf dem Blog von NetzNews ist dazu ein klasse Artikel zu finden.

An dieser Stelle daher mal Bilder von einigen käuflichen Poken.

poken01poken02poken03poken04

 

 

 
poken05poken06poken07poken08

 

 

Link zum Shop von get-a-poken.de

Der Artikel aus NetzNews:

Nicht oft kommt es vor, das Produkte einen Hype im Internet auslösen, mit den Poken die wir hier nun einmal vorstellen möchten, wurde vor nicht allzu langer Zeit ein solcher Hype im Internet ausgelöst und so finden sich schon unzählige verschiedene Artikel im Internet zu den Thema Poken wieder. Was sind eigentlich Poken? Und wofür nutzt man diese? Diese und viele weitere Fragen möchten wir hier nun einmal beantworten.

Die Schweizer Firma Poken S.A. entwickelte diese Poken bereits im Jahre 2008, bis zum Verkauf verging dabei aber nochmals einiges an Zeit und so sind die Poken erst seit kurzem zum Bestellen im Handel erhältlich. Die Nachfrage der Poken ist dabei so groß, das viele Shops mit dem Versenden dieser Poken nicht hinterher kommen und so einige User schon seit einiger Zeit auf ihre Poken warten müssen.

Wenn man sich die Funktionen eines solchen Poken einmal näher anschaut, so wird einen auch schnell klar, warum die Poken zu so begehrenswerten Gadgets gehören. Die Poken sind dabei nicht weiteres, wie eine Digitale Visitenkarte, auf welcher man seine Netzwerke (Xing, StudiVZ, Myspace, Twitter usw.) abspeichert, bei welchen man angemeldet ist, um diese unterwegs mit anderen Poken Besitzern auszutauschen. Um dabei einmal mit zwei Poken Informationen gegenseitig auszutauschen, so ist nichts weiteres von Nöten, als diese beiden Poken an einander zu  halten, hat man die richtige Stellung ausgewählt, so zeigt einen dann eine grüne Lampe auf den beiden Poken den erfolgreichen Datentransfer zwischen den Poken an.

Bevor man mit seinem Poken aber losziehen kann, um Kontaktdaten einzusammeln, so muss man seinen Poken erst einmal aktivieren, dazu steckt man diesen dann in seinen USB-Anschluss und startet die Start_Poken.html Datei, welches sich auf den Poken-Datenträger befindet, im Anschluss wird man auf die doyoupoken.com Website weitergeleitet, wo man dann aufgefordert wird seinen Namen und seine Netzwerke einzutragen, sowie ein Bild welches man als Poken Profilbild benutzen möchte.

Nun nach erfolgreicher Aktivierung seines Poken’s kann man dann auch mit anderen Poken Besitzern in Kontakt treten, dazu braucht man dann nichts weiter zu tun, als die Hand seines Poken an die Hand eines anderen Poken zuhalten. Hat man einmal einen Poken an einen anderen gehalten und dabei auch die grüne Lampe zum leuchten gebracht, so hat man sich dann erfolgreich mit einer Person verbunden und sofern hier die eingetragenen Netzwerke bei beiden Poken Besitzern auch noch in mindestens einem Fall übereinstimmen, so hat man dann einen neuen Freund in einem der verfügbaren Netzwerke.

Gerade für Barcamps, Messen usw. sind die Poken besonders interessant, da man hier nun mit einem Poken Handschlag die Kontaktdaten neuer Kontakte einfach und in kürzester Zeit austauschen kann. In Zukunft findet man dieses kleine Gadget bestimmt an den Schlüsselbund von den verschiedensten Menschen wieder, ob nun für Jugendliche oder für Geschäftsleute, die Poken sind wirklich für die verschiedensten  Altersklassen geeignet. Die Poken gibt es dabei auch in 8 unterschiedlichen Designs, hier findet man dann zum Beispiel den Scream-Poken, den Frankenstein-Poken, den Elvis-Poken und einige weitere verschiedene Poken’s.

Gewinnspiel: Für alle die schon länger einen solchen Poken in ihrem Besitz haben wollten, für die gibt es jetzt hier im NetzNews Blog die einzigartige Möglichkeit einen solchen Poken zu gewinnen, um sich an diesem Gewinnspiel zu beteiligen, so braucht man nur einen Grund hier als Kommentar anzugeben, warum man denn einen solchen Poken unbedingt haben muss! Unter allen abgegebenen Kommentaren wird dann bis zum 6. Mai diesen Jahres ein Gewinner ausgewählt. Allen Teilnehmern wünschen wir hiermit schon mal viel Glück beim Gewinnspiel!

Zuerwerben gibt es diese kleinen Schmuckstücke im Shop von get-a-poken.de, hier gibt es alle 8 verschiedenen Versionen des Poken zum Einzelpreis von 14,95€, hinzukommen hier nochmal 2€ Versandkosten.

Wer also beim Gewinnspiel kein Glück hat, dem kann man nur raten sich schnellsten einen solchen Poken zu bestellen, da die Nachfrage wie schon gesagt sehr groß ist und bestimmt bald wieder alle Poken Ausverkauft sind. Ein Dank geht auch nochmal von hier aus an das get-a-poken.de Team, für die Bereitstellung der Poken.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.