Skip to main content
prototype-repository

pidoco – Top Tool zur Entwicklung von klickbaren Wireframes

[Trigami-Anzeige]

Die Softwareschmiede pidoco aus Berlin bietet mit der gleichnamigen Webanwendung-Softwaresuite eine tolle Wireframe Software für Web-Designer, Web-Worker und Internet-Agenturen mit welcher man einfach und schnell klickbare Wireframes – die digitale Form des Rapid Paper Prototyping – erstellen kann, adé Papierentwürfe. Über einen Zeitraum von 31 Tagen kann man die Interface Design Software kostenlos testen, danach hat man die Wahl zwischen verschiedenen Tarifmodellen die mit einer Bandbreite zwischen monatlichen 10,- bis 90,- Euro daherkommt. Eine selbst gehostete Version für Unternehmen wird ebenfalls angeboten.

Wofür braucht man eine solche Software?

Ihr seid alle schon auf Websites gelandet die euch mit unlogischen Menüstrukturen mehr verwirrt haben als auf die gewünschten Inhalte hinzuweisen. Ich kann mich da noch an die undurchsichtigen Websites des, Magenta farbenen, Riesen aus Bonn erinnern. Als Navigationsmittel hat da am besten die Website-Suche geholfen . 😉 Besser wäre gewesen, die Menüstruktur mittels einer Prototyping und Usability Software umzusetzen und das ganze dann anhand von Userfeedback weiter zu entwickeln. Viel wird an dieser Stelle noch mit dem guten alten Papierblock gearbeitet, der auch für den wirklich allerallerersten Entwurf der reinen Bereichsnamen noch eine Rolle spielen kann aber kurz danach sollte auch Schluss mit Papier sein. Auch die aufwendige Umsetzung mittels einem Grafikprogramm ist hier der falsche weil viel zu unproduktive Ansatz.

Besser geht es mit pidoco!

pidoco begleitet euch bei der Entwicklung eurer Menüstruktur dabei von Beginn an. Das geht ganz einfach mittels Browser. Der Vorteil liegt hierbei auf der Hand. Jeder Mitarbeiter kann  in das Programm einloggen, an dem Projekt arbeiten und die Arbeit der Kollegen direkt beurteilen. Vorschläge und Verbesserungen  können so schneller  und produktiver  umgesetzt werden. Die dabei im Web entwickelten Lösungen werden sicher und komfortabel direkt  bei pidoco mittels dem https Protokoll verschlüsselt und auch abgesichert (Backup). Das hierbei zu benutzende Interface ist wirklich als intuitiv zu bezeichnen, mittels Drag and Drop kann hier schnell und sicher im Bereich des Screen/Web Design gearbeitet werden. Dabei helfen zum Beispiel vorgefertigte Bausteine, sogenannte Stencils sehr. Sind diese angepasst und vorbereitet  steht der Mausschieberei nichts mehr im Wege. Sollte es jedoch mal hängen und nicht mehr wie gewünscht weitergehen so steht eine umfassende Online Hilfe zur Verfügung. Um das ganze noch mehr zu veranschaulichen gibt es bei youtube bereits ein entsprechendes Video dazu. 

Einer der Riesenvorteile  der Web Design Software von pidoco ist die Möglichkeit das die Ergebnisse der bisherigen Entwicklungen direkt online betrachtet werden können. Kollegen Feedback oder ein Zwischen-Statement für den Kunden sind so kein Problem mehr. Dabei entfällt die Anschaffung von teurer Spezialsoftware oder das aufwendige Erstellen von Powerpointpräsentationen. Website von pidoco aufrufen, einloggen und rumklicksen was das zeug hält! Natürlich, weil eben eine Webapplikation – Plattformunabhängig.

Mit dem Tool Remote Usability Tester kann man die Wireframes auch einer grösseren Gruppe von Testern präsentieren. Mittels Shared Screen und einem integrierten Telefonmodul lassen sich somit auch moderierte Tests mit Probanden durchführen. Ein Riesenvorteil bei der Umsetzung internationaler Projekte.

Wie heute üblich ist die Firma auch in verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter aktiv und führt darüber hinaus ein Blog. So ist man ständig auf allen Kanälen mit den neusten Informationen versorgt. Bloggern bietet pidoco  kostenlose Testlizenzen an, wenn man sich mit einem bereits verfassten Blogartikel bei der Firma meldet.

Zusammenfassung: pro & contra

  • Einfaches und sicheres Arbeiten im Screendesign und Webdesign.
  • Wireframes können einfach angeklickt werden und vermitteln sofort einen realen Eindruck wie die Webseite später funktionieren wird.
  • Eingebaute Testmethoden ermöglichen ausgiebiges Testen der Webseitenkonzepte.
  • In Echtzeit können die einzelnen Agentur-Teams und Einheiten zusammenarbeiten.
  • Eine Integration von Kunden und Kollegen in die Projektkommunikation ist ohne weiteres möglich.
  • Keine Installation von Software und Updates.
  • Transparente Tarifmodelle und faire, monatliche, Kündigungsfristen

Nachteilig kann nur erwähnt werden, daß man immer eine Internetverbindung haben muss.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.