Skip to main content

Google kauft WordPress und wird kostenpflichtig

Wie Perun in seinem Weblog berichtet, hat sich Google gegenüber Apple und Microsoft durchgesetzt und den Zuschlag zum Kauf von WordPress erhalten. Entgegen aller bisherigen Merkmale seiner Produktpolitik entschließt sich Google nun allerdings den Bezug und die Nutzung von WordPress kostenpflichtig zu machen.

Dabei soll das folgende Lizenzmodell zum tragen kommen:

1. Der Download soll nur noch über einen noch nicht genannten Micropayment Dienst möglich sein.

2. Was für ein Blogger seid ihr? Je nach Verwendung entscheidet ihr euch für ein Lizenmodell das zu eurem BenutzerBloggerverhalten passt. Dabei wird unterschieden:

  • Ich schreibe nur für mich, nicht öffentlich = 0,- $
  • Ich schreibe öffentlich, will aber keine Kommentare bekommen = 3,99 $ pro Monat
  • Ich schreibe öffentlich, will Kommentare haben = 7,99 $ pro Monat

Durch die Nutzung von Adsense können die anfallenden Lizenzkosten jedoch verrechnet werden!

UPDATE 9.17 Uhr

Ich konnte eben weitere Details dazu recherchieren, die ich aber aufgrund der Fülle hier nur verlinke

Ähnliche Artikel

4 Gedanken zu „Google kauft WordPress und wird kostenpflichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.