Skip to main content
Dealclub Deal Out

neues Speedshoppingportal getestet

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Mittlerweile gibt es immer mehr Shoppingportale im Internet. Und zugegeben, was gibt es bequemeres, als von zu Hause aus einzukaufen und die bestellten Produkte nach Hause geliefert zu bekommen?! Da ich von Natur aus eher als „lauffaul“ gelte, möchte ich es mir ersparen in der Vorweihnachtszeit durch diverse Großstädte zu laufen, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Ich habe mich in folgendem Shoppingportal umgeschaut: Dealclub! Mit viel Sound und Blink-Blink kommt es daher! Dealclub nennt sich selbst als erstes Speedshoppingportal mit Schnäppchengarantie.

Um beim Dealclub mitmachen zu können, muss man sich registrieren. Die Mitgliedschaft im Dealclub ist komplett kostenfrei. Sobald man sich registriert hat, kann man im Portal die aktuellen Deals verfolgen. Angeboten werden größtenteils Elektrogeräte wie LCD-Fernseher, PCs, Notebooks, Laptops, Handys, Navis. Eine entscheidende Einschränkung ist jedoch die Tatsache, dass nur Produkte eines Herstellers angeboten werden (zum Teil sind die Geräte leider auch schon etwas älter..) Sucht man ein Gerät eines anderen Herstellers (der nicht genannt wird), wird man beim Dealclub leider nicht fündig. Aber vlt. kommen ja noch weitere Hersteller dazu.. Da wird man abwarten müssen.

Das Konzept von Dealclub lässt sich folgendermaßen zusammenfassen. Es gibt immer 10 aktuelle Deals. Jedes Produkt hat eine eigene, relativ hohe unverbindliche Preisempfehlung. Nun kommt die Möglichkeit eines BigDeals in Betracht. Klickt man auf diesen BigDeal wird ein wirklich gut reduzierter Preis angezeigt. Aberbitte nicht einfach nur wild auf die Produkte klicken, um mal zu schauen, wie tief der Preis gesenkt wird. Das wäre ein fataler Fehler! Denn dieser unglaubliche BigDeal-Preis wird nur 33 Sekunden angezeigt und angeboten. Danach ist der rabattierte Preis weg. Deal Out! Es gibt zwar dann noch die Möglichkeit dieses Produkt trotzdem zu erwerben, aber nicht mehr zu dem Schnäppchenpreis. Es wird nun ein „Last-Chance“-Angebot gemacht, wobei der Preis zwischen dem BigDeal-Preis und der UVP liegt. Also, am besten vorher überlegen. Ein BigDeal ist pro Produkt pro Mitglied immer nur EINMAL möglich! Dealclub Deal Out

Zu beachten ist in jedem Fall auch noch die ablaufende Zeit des Warenkorbs! Häh?! Ergattert man einen Deal und schiebt somit sein Produkt seiner Wahl in den Warenkorb, so sollte man nicht all zu lange mit der eigentlichen Bestellung warten, denn nach insgesamt 15 Minuten wird der Warenkorb gelöscht und alle Produkte sind weg (samt ihren Schnäppchenpreisen)! Die verbleibende Zeit wird im oberen Bereich des Portals angezeigt (im Sekundentakt).

Fazit:

Klar, Dealclub ist ein weiteres Online-Shoppingportal. Dieses muss sich aber erst mal am Markt beweisen. Die nervigen Sounds sollte man direkt abschalten, um in Ruhe (haha :-)) einkaufen zu können. Meiner Meinung nach ist das Angebot von Dealclub bislang zu flach. Wenn man ein bestimmtes Produkt benötigt, bei Dealclub findet, ungefähr den Marktwert kennt, könnte man evtl. ein Schnäppchendeal abschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Faktoren alle zusammen fallen ist aber weitaus geringer als die Rabattprozentsätze.

Nervig ist auch die Tatsache, dass sich der Warenkorb nach 15 Minuten selbst löscht. Was soll der Sinn dahinter sein?? Wollen die nicht verkaufen? Dass man bei teilweise recht teuren Investitionen keinen Schnellschusseinkauf hinlegt, ist jawohl klar, oder?! Viel Erfolg weiterhin an Dealclub! Erweitert mal euren Herstellerkreis!

Seht es euch selbst mal an. Vielleicht habt ihr mehr Glück als ich!

Aktuelle Dealankündigungen gibt es bei Facebook und bei Twitter oder im Dealclubblog.

Hier gehts zum Angebot.

Ähnliche Artikel

Ein Gedanke zu „neues Speedshoppingportal getestet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.