Skip to main content
1293612794_hint

GEMA mahnt Kindergärten im großen Stil ab

Gema AbmahnungDurch einen Artikel des Kölner Stadt Anzeiger bin ich jetzt echt geschockt. Die GEMA mahnt 38.000 Kindergärten und KiTas für das nachdrucken und kopieren von Notenblättern und Liedtexten ab. Desweiteren sollen die Erzieherinnen auch quasi Buch führen welche Lieder bei öffentlichen Auftritten gesungen wurden.  Soviel Intelligenz und Kreativität mutet man der GEMA ja eigentlich gar nicht zu.

Richtigerweise kommt der Auftrag diese Abmahnwelle (bei 38.000 Abmahnungen ist das wohl die passende Bezeichnung) zu starten von der VG Musikedition. Um was für Größenordnungen es dabei geht? Nutzt ein Kindergarten oder eine KiTa 500 Liederzettel sollen dafür 56,- € plus Mehrwertsteuer berappt werden.

Liebe GEMA, liebe VG Musikedition; habt ihr eigentlich noch alle Noten auf dem Zettel? Es geht hier um die Erziehung unserer allerkleinsten, um die Steigerung der sozialen Kompetenzen, um Spaß am Singen. Aber vielleicht ist ja die Lösung bei der Früherziehung der Kinder auf Lizenzloses Liedgut zu setzen. Ich hab mir sagen lassen das es da von der rechts gerichteten Fraktion sofort Unterstützung geben würde.

Ähnliche Artikel

Ein Gedanke zu „GEMA mahnt Kindergärten im großen Stil ab

  1. Lizenzfreie Musik wäre ein Lösung der Gema zu entkommen aber das würde viel Engagement der Erzieherinnen erfordern und diese werden mies bezahlt. Ich weiß nicht ob das eine gute Kombination ist wenn man die Ausbildung vom Willen einzelner Idealisten abhängig macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.