Skip to main content
artikelbild-dummy-blau

Android – Akku Laufzeit erhöhen

In diesem Artikel hatte ich mich mal sehr kritisch über die die ersten Samsung Galaxy ausgelassen. Das Google OS Android hat dabei im Grunde keine Kritik bekommen sondern eher die grottenhafte Hardware und ganz speziell der Akku. Akkustandzeiten unter der Dauer von ca 16 h sind ein NOGO.

Jetzt ist es wieder Zeit zu einer Bewertung. Einer Bewertung des Akkus welcher in dem SonyEricsson xperia x10i bei mir seit November 2010 werkelt. Die Standzeit ist merklich besser, nein ich mach keine Laborzeitangaben, und das Aufladen bei ca 26 h ist ok. Dabei nin ein Normaler Anwender der nicht stundenlang spielt oder Videos schaut. Telefonieren, SMSen, Mails checken, Facebook, Twitter usw. Allerdings achte ich auch auf das regelmäßige Abschalten von Programmen die nicht mehr benötigt werden. Das klappt wirklich gut mit der App Advanced Task Killer.

Was allerdings am meisten bringt ist es über einen definierten Zeitraum nachts den Androiden in den Flugzeugmodus zu setzen.

Bitte checkt die Notwendigkeit eurer Erreichbarkeit bevor ihr dieses macht. Notdienstler sind damit nicht mehr erreichbar!

Das geht zum beispiel über den Prozess des An-Aus Schaltens eigentlich ganz gut. Dabei aber eben nicht komplett ausschalten sondern in den Flugzeugmodus setzen. Beim Aufwecken ist dann die Eingabe des PIN 1 nötig.

Viel komfortabler geht dies mit der App Timeriffic. Dabei wird euch das manuelle Switchen von der App appgenommen 😉
Ihr formuliert ein neues Profil oder editiert eines der vorhandenen ganz so wie ihr es benötigt. Dabei geht es nicht nur um den Flugzeugmodus sondern im grunde um alle drahtlosen Netzwerkverbindungen oder um das Ausschalten der Töne, Vibrationsalarm oder das generelle Ändern der Systemlautstärke. Tagesweise und dort per genauer Auswahl der Zeiten wann aus und wann angeschaltet werden soll.

Beide Apps sind kostenlos unter den genannten Links im Android Market zu beziehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.