Skip to main content
collaboratio

Zusammenarbeit in der Gruppe – mit diesen Tools sehen Sie Ergebnisse

[Advertise] Die meisten von uns haben ihre ersten Erfahrungen mit dem World Wide Web in den 1990ern gemacht, aber eigentlich ist das Internet sehr viel älter und reicht in die 60er-Jahre zurück.

Brother Video ConferenceDamals betrieb die Advanced Research Projects Agency* ein Programm, das mehrere Computer
in verschiedenen Institutionen miteinander verband, um so einen zentralen Speicherort für
Dokumente und Unterlagen zu schaffen. An diesen ursprünglichen Zweck des Internets erinnert
heute Vieles bei der Online-Zusammenarbeit. Menschen an verschiedenen Systemen können
gemeinsam an denselben Projekten arbeiten, ohne dazu ihren eigenen Computer verlassen zu
müssen.

Das ist heutzutage in Form von Videokonferenzen und Online-Zusammenarbeit in unserem
Arbeitsalltag Realität. Tools wie diese haben sich bei Unternehmen, die ihre Kosten senken wollen,
zu einem äußerst gefragten Kommunikationsmittel entwickelt und sind gleichzeitig ein wertvolles
Instrument zur Produktivitätssteigerung, wenn sie für Schulungen, Brainstorming und die Pflege der
Kundenbeziehungen genutzt werden.

Schulungen
Bevor es Online-Tools gab, mussten Unternehmen oft beträchtliche Kosten in Kauf nehmen,
um ihre Mitarbeiter zu schulen: Entweder für einen Fachmann, der ins Haus kam, oder um die
Mitarbeiter zu einem Seminar zu schicken. Auf dem bequemen Weg der Videokonferenz kann
ein Experte „eingeladen“ werden und erreicht eine große Zahl von Mitarbeitern, ohne dass einer
von ihnen aus dem Haus gehen muss. So können Schulungen kostengünstig und zeitsparend
durchgeführt werden, und das wiederum bedeutet, dass die betreffenden Mitarbeiter deutlich
schneller ihr volles Potenzial entfalten können.

Brainstorming
Die Technologie hat sich zu einer ungemein praktischen Lösung für Online-Meetings entwickelt, mit
deren Hilfe Teams kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten können. Brainstorming
per Videokonferenz unterstützt kreative Prozesse und erlaubt Gruppen, vielfältige Tools wie
etwa Screen-Sharing und Whiteboards zu nutzen, um Lösungen zu finden und die Qualität der
erarbeiteten Ideen zu verbessern.

Entwürfe und Konzepte können visualisiert werden, noch während das Team aktiv miteinander
kommuniziert. Dies fördert den Gedankenaustausch in der Gruppensituation, sodass schneller
Ergebnisse erzielt werden, auch wenn diese Gruppe über die ganze Welt verstreut sein sollte.

Kundenbeziehungen
Das Internet hat die Erreichbarkeit verbessert und macht es Unternehmen damit einfacher als
je zuvor, guten Kundendienst anzubieten und ihre Kundenbeziehungen zu pflegen. Durch die
Möglichkeit, anderen Ihren Bildschirm zugänglich zu machen und Punkte auf dem Whiteboard
darstellen zu können, wird Kommunikation um so vieles einfacher, da alle zeitgleich dieselben
Inhalte vor sich haben.

Kundengespräche gestalten sich zudem viel persönlicher, weil man einander ins Gesicht sehen kann:
Der Kunde ist zufriedener, denn er sieht, dass Sie keine Mühe scheuen, um sich zu überzeugen, dass
alles nach Wunsch läuft, und sich nicht mit einem oberflächlichen Anruf begnügen.
Videokonferenzen bieten einen einfachen, völlig ortsunabhängigen Kommunikationsweg und damit
einhergehend zahlreiche Vorteile. Sie können den entscheidenden Unterschied ausmachen, beim
Potenzial der Mitarbeiter eines Unternehmens ebenso wie bei der Qualität der erarbeiteten Ideen
und der Tragfähigkeit der Kundenbeziehungen – alles Faktoren für bessere Ergebnisse.

*Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/ARPANET

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.