Skip to main content
Feedly Logo

In eigener Sache – RSS Feed sichern und auf Feedly umstellen

Die meisten sind darüber informiert und im Bilde, einige wahrscheinlich nicht. Onkel Google stellt zum Ablauf des Monats seinen RSS-Dienst ein und macht den Google Reader damit zu Geschichte. Solltet Ihr bis dahin nicht eure Feeds gesichert haben steht Ihr ziemlich blöd da. Es gibt zwar einige coole Alternativen die sich gerne um die ehemaligen Google Reader User kümmern möchten, jedoch benötigt Ihr dazu eure abonnierten Feeds. Hier deshalb ein kurzes How-to und im Anschluß ein biss was zu Feedly.

Wie sichere ich meine Feeds aus dem Google Reader

Ist absolut einfach und in ein paar Sekunden erledigt. Google Takeout unterstützt Euch dabei ganz hervorragend. Geht einfach auf die Takeout Seite, logisch das Ihr dazu in eurem Google Account angemeldet sein müsst. Sobald Ihr auf der Seite gelandet seid startet das exportieren Eurer Feeds. Ist der Counter auf 100% klickt unten auf den roten Button und erstellt ein Archiv

Google Feed Export

 

Im folgenden Fenster wird euch nun der finale Download des exportierten Pakets angeboten.

google_takeout_paket-download

 

Im nächsten Schritt öffnet Ihr das heruntergeladene ZIP-Archiv, wir benötigen daraus nur eine bestimmte Datei namens subscriptions.xml. Genau wegen dieser Datei machen wir den Quatsch hier.
Separiert diese Datei und speichert sie gut weg 🙂

google_takeout_paket-download_xml

 

Jetzt könnt Ihr zum Reader Ersatz Eures Vertrauens weiterziehen und dort die von Euch bisher genutzten Feeds easypeasy importieren.

Feedly – cooler Ersatz für den Google Reader

Wie geschrieben ist der Reader in wenigen Tagen Geschichte und wer noch keinen Ersatz sollte sich einmal Feedly anschauen. Ich persönlich finde Feedly sehr ansprechend; neben einem klassischen Webzugang gibt es von Feedly auch Apps für unsere mobilen Begleiter mit Betriebssystemen von Android und iOS. Von der Optik und dem Handling her ist Feedly ebenfalls sehr ansprechend und intuitiv zu bedienen. Nicht umsonst gibt es aktuell einen Riesen-Run der ehemaligen Reader-User zu Feedly.

Feedly Web Interface

Nachdem Ihr nun auf der Website von Feedly gelandet seit werden euch bis zum 01.07.2013 zwei Möglichkeiten zur Rettung eurer Feeds angeboten. Einmal das Login mit den Zugangsdaten Eures Google Accountes oder zweitens mit Feedly Zugangsdaten. Klickt einfach auf den blauen Button und übergangsweise werden Eure Feeds vom Google Reader importiert. Schwupps tauchen Eure liebevoll gehüteten nun in Feedly auf und Ihr könnt sofort mit dem durchstöbern loslegen.

Und wofür haben wir im ersten Step die Feeds aus Google Takeout geholt?

Ouh, da hat jemand aufgepasst. Für Feedly benötigt Ihr die eigentlich nicht unbedingt, aber ein Backup der Feeds kann ja niemals schaden 🙂

Jede Menge weitere Informationen zu Feedly, seinen Funktionen und anderen Reader Alternativen findet Ihr bei Caschy.

Ähnliche Artikel